Unsere 2. Mannschaft verliert das Saisonfinale

Unsere 2. Mannschaft musste im letzten Saisonspiel gegen den Tabellenersten eine Niederlage hinnehmen.

Kreisliga 5SC Capelle II : Centro Espanol Hiltrup

2:4 (1:1)

„Leider mussten wir uns Centro geschlagen geben weil wir uns wieder nicht für unsere starke Mannschaftsleistung belohnt haben. Aber ich denke, man kann mit dem was wir so über die ganze Sasion angeboten haben, zufrieden sein. Gerade weil wir uns gesagt haben, dass das erste Jahr ein Vorbereitungsjahr ist.. Wir wollen nächste Saison richtig angreifen - dann werden wir auch solche Spiele zu unseren Gunsten runterspielen.. Nochmal kurz was für die Geschichtsbücher😁😁Rule ist jetzt der älteste Torschütze der Senioren😁😁😁💪, so Rule.“

Tore:

Patrick Schimschewski (23‘); René Ruländer (50‘)

(Quelle: Vereinsinformation)

zur Tabelle

 

SC Capelle gewinnt Saisonfinale 

Unser 1. Mannschaft gewinnt auch das letzte Spiel dieser Saison. Gegen den SV Concordia Albachten II avanciert Dustin Logan spät zum Mann des Tages und beschert den Capellern den 1:0-Sieg.

Dustin LoganKreisliga B3 Münster

SC Capelle – Albachten II

1:0 (0:0)

Der Saisonabschluss des SC Capelle ist gelungen. Capelle gewann bereits das sechste Spiel in der Rückrunde. Nach dem Trainerwechsel ging es für den SC steil bergauf.

Beim letzten Saisonspiel gewann der SC durch einen späten Treffer von Dustin Logan. Logan platzierte einen Freistoß direkt im Tor und wurde damit zum Matchwinner für den SC.

„Wir haben gut gespielt, aber wir hätten höher gewinnen müssen. Unsere Torchancenverwertung ist immer noch unser größtes Manko“, sagte Trainer Reinhard Behlert. Capelle bleibt Tabellen-13.

 Tabelle

(Quelle: Ruhrnachrichten)  

Saisonfinale gegen Albachten

Platz zwölf ist für den Fußball-B-Ligisten SC Capelle theoretisch noch drin. Hinter diesem Platz liegt Capelle mit nur einem Zähler Abstand.

Kreisliga 9

Kreisliga B3 Münster

SC Capelle - SV Conc. Albachten II

Doch Capelles Trainer Reinhard Behlert glaubt nicht daran, denn Herbern spielt gegen die schon abgestiegene WSC-Reserve, „wenn die überhaupt antritt“, sagte Behlert.

Bereites vergangene Woche ist die zweite Mannschaft des Werner SC nicht angetreten. Capelle belegt in der Rückrunde mit 20 Punkten Platz sieben. „Alle konnten sehen, was in der Mannschaft steckt“, so Behlert. Zum Saisonabschluss kommt Albachten II (14.) am Sonntag (15 Uhr) an die Gorfeldstraße in Capelle.

 Tabelle

(Quelle: Ruhrnachrichten)  

Bittere Derbyniederlage der 2ten

 “Sonntag mussten wir leider dem Gegner den Derbysieg überlassen, obwohl ein Unentschieden gerecht gewesen wäre. Das haben die Jungs nicht verdient, aber so ist das im Fussball nunmal...
Ruländer, René
Sie haben wirklich alles rausgehauen um den Derbysieg zu holen, aber es hat nicht sollen sein. Es tut mir so leid für meine Jungs. Einen muss ich hier aber noch erwähnen - unser neues Kopfballungeheuer Pedda Suntrup😁 genial eingenickt 😁.“
Gruß Rule
SV Südkirchen II – SC Capelle II
2:1 (0:1)

 

(Quelle: Vereinsinformation)

zur Tabelle

 

Kein Sieger im Derby

Die beiden Kreisliga-B-Vereine aus der Gemeinde Nordkirchen haben sich beim Derby ein letztes Mal auf dem Ascheplatz in Südkirchen zusammengefunden. Am Ende gab es eine torlose Punkteteilung. Ab der kommenden Saison finden die Derbys in Südkirchen dann auf dem neuen Kunstrasen statt.

Reinhard BehlertSV Südkirchen – SC Capelle

0:0

„Wir hätten genau so gut bei Ikea auf dem Parkplatz spielen können“, so beschrieb SCC-Trainer Reinhard Behlert die Platzverhältnisse in Südkirchen, welche er dennoch nicht als Ausrede gelten lassen wollte, weshalb keine Tore fielen.

Sein Team habe vor allem in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel Kraft gehabt, aber trotzdem eine überzeugende Leistung abgerufen. „Das Spiel war sehr schleppend, am Ende fehlten uns die Kräfte, aber auch Südkirchen hatte keine klaren Torchancen. Von daher geht das 0:0 in Ordnung“, sagte Behlert. Vor allem seine Spieler im zentralen Mittelfeld lobte Behlert für deren solide Leistung. 

 

 Tabelle

(Quelle: Ruhrnachrichten)  

SCC im Derby nach Südkirchen 

Mit einem satten 9:1-Heimsieg machte der SC Capelle (13.) vergangene Woche den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga-B klar. Da kommt das Derby gegen den SV Südkirchen (8.) am Sonntag (15:00 Uhr, Friedhofsweg, Südkirchen) zwei Spieltage vor Schluss gerade recht.

Kreisliga 6

Kreisliga B3 Münster

SC Capelle - SV Südkirchen

Capelle hat zurück in die Spur gefunden und einen echten Lauf hingelegt. Für Südkirchen dagegen ist nach dem Unentschieden beim Werner SC III Platz 6 außer Reichweite. Zumindest vor dem Nachbarn aus Nordkirchen kann und sollte man die Saison aber noch abzuschließen.

„Wir wollen das Derby auf jeden Fall gewinnen, so viel ist klar“, sagt SC-Trainer Reinhard Behlert. „Allerdings findet ja der Ausmarsch am Wochenende statt und viele Spieler sind auch im Schützenverein und werden da mit dabei sein.“ Auch SVS-Trainer Stephan Kriesinger gibt sich kämpferisch: „Das ist unser Heimspiel, das ist ein Derby und das wollen wir gewinnen. Wir werden alles geben.“

 Tabelle

(Quelle: Ruhrnachrichten)  

2. Mannschaft verliert erneut

Unsere 2. Mannschaft musste zuhause erneut eine Niederlage hinnehmen.

Kreisliga 11SC Capelle II : SG Selm II

1:3 

 

(Quelle: Vereinsinformation)

zur Tabelle

 

Unsere 1. Mannschaft schafft den Klassenerhalt 

Der SC Capelle hat es gepackt: Der Klassenerhalt ist perfekt. Und das durch einen Erfolg gegen den Werner SC II, mit dem in der Höhe nicht zu rechnen war.

Kreisliga 12SC Capelle – Werner SC II

2:1 (9:1)

Mit 9:1 setzte sich der SCC gegen schwache Werner durch. Doch die Gäste gingen in diesem torreichen Spiel tatsächlich in Führung (3.). „Wir waren sehr angespannt. Das war in Halbzeit eins alles andere als souverän “, berichtet SCC-Trainer Reinhard Behlert. Dennoch schaffte es sein Team, den Rückstand bis zur Pause in eine 3:1-Führung umzuwandeln. In Hälfte zwei brachen dann alle Dämme. „Wir haben alles umgesetzt, was wir vorhatten und endlich gezeigt, dass wir mehr können“, so Behlert. Sein Team schaltete in Durchgang zwei einige Gänge hoch und belohnte sich mit sechs Toren, tat so auch noch etwas für die Tordifferenz. „Gerade das Torverhältnis nervt gewaltig. Mit einem Sieg wie heute hat wohl niemand gerechnet. Schön, dass der Klassenerhalt gesichert ist“, zeigt sich Behlert zufrieden. 

Tore: 0:1 (3.), 1:1 Walter (15.), 2:1 Nölken (37.), 3:1 Walter (47.), 4:1 Kixmöller (60.), 5:1 Gumprich (67.), 6:1 Kixmöller (69.), 7:1 Küper (74.), 8:1 Kixmöller (77.), Cillien (85.)

 Tabelle

(Quelle: Ruhrnachrichten)  

SCC - Riesenchance auf den Klassenerhalt

Der SC Capelle kann Sonntag (15:00 Uhr, Gorfeldstraße, Capelle) im direkten Duell gegen den Vorletzten Werner SC II den Klassenerhalt perfekt machen.

Capelle Werne SC

SC Capelle – Werne SC II

Wernes Zweite stellt ligaweit die zweitschwächste Abwehr (94 Gegentore). Beide Mannschaften haben den Abstiegskampf in den letzten Wochen angenommen und punkteten. Capelle gewann unter der Woche gegen Ottmarsbocholt (3:2).

Neben den Langzeitverletzten muss SCC-Trainer Reinhard Behlert auf Lars Zimmermann (angeschlagen) und Niklas Kaiser (privat) verzichten. Fabrizio Pate fällt mit Bündelriss die restliche Saison aus. „Die Erleichterung nach dem Sieg am Mittwoch war deutlich zu spüren“, sagte Behlert, „wir haben am Sonntag eine Riesenchance auf den Klassenerhalt.“

 Tabelle

(Quelle: Ruhrnachrichten)  

SC Capelle feiert wichtigen Sieg

Unsere erste Mannschaft hat  ihr Nachholspiel am Mittwochabend gegen den SC BW Ottmasbocholt mit 3:2 gewonnen.

Kreisliga 9SC Capelle – Ottmasbocholt

3:2 (1:1)

Tore: 1:0 Streppel (17.), 1:1 Walter (24./Eigentor), 1:2 Beutel (59.), 2:2 Gumprich (61.), 3:2 Walter (81.)

Wir haben richtig gut begonnen. Schon nach drei Minuten hatten wir eine Riesenchance“, sagte SC-Coach Reinhardt Behlert nach dem Abpfiff. Nach dem guten Beginn folgte auch der verdiente Führungstreffer durch Toralf Streppel (17.). „Danach war ein leichter Knick drin auf dem schwer bespielbaren Rasen“, so Behlert. Simon Walter glich mit einem Eigentor aus. Der Gast kam besser aus der Kabine und ging in Führung, aber Capelle bewies Moral und drehte das Spiel durch Benjamin Gumprich und Walter.

„Es war ein wichtiger Sieg für uns. Der Sieg ist aufgrund der vielen Chancen von Ottmasbocholt glücklich, aber dennoch nicht unverdient“, so Behlert.

 Tabelle

(Quelle: Ruhrnachrichten)  

Unser Vorstand gratuliert zum Jubiläum 

Hermann 100JubiAm Montag fand die Vorstandssitzung des SC Capelle bei Hermann Wintering statt.

Unser Vorstandvorsitzende Josef Mertens und unserer Geschäftsführer Christian Quante haben die Gelegenheit genutzt, um Hermann zu seinem 100-jährigen Jubiläum "Gasthof zur Brücke" mit einem Präsent zu gratulieren.

 

(Quelle: Vereinsinformation)

 

RTF 2019 - Fazit 

Trotz winterlicher Temperaturen von gerade einmal 2 Grad Celsius fanden 281 Teilnehmer den Weg nach Capelle um die diesjährige RTF zu radeln.

RTF 2019 FazitEs kostete die TN schon ein wenig Überwindung die bereits verstaute Winterkleidung wieder hervor zu holen um die neuen Strecken des SC Capelle ab zu radeln. Viel Lob gab es dann aber für die Touren.

Verkehrsarme Landstraßen die bis in die Baumberge nördlich von Billerbeck führten und neben tollen Ausblicken auch ruhiges Radeln ermöglichten. Da heute einige Radler sogar noch einen Graupelschauer über sich ergehen lassen mussten ist man mit der durchaus bescheidenen Teilnehmerzahl nicht unzufrieden.

(Quelle: Vereinsinformation)

 

2. Mannschaft verliert in Ottmarsbocholt 

Unsere 2. Mannschaft musste in Ottmarsbocholt eine Niederlage hinnehmen.

Kreisliga 10SC BW Ottmarsbocholt II : SC Capelle II 

2:0 (2:0)


"Auswärts in Otti Botti!
Wir wollten den guten Trend vom Spiel gegen Drensteinfurt fortsetzen. Leider konnten wir nicht an die gute Leistung gegen Drensteinfurt anknüpfen deswegen hat Ottmarsbocholt zu Recht gewonnen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.“

Gruß Rule

(Quelle: Vereinsinformation)

zur Tabelle

 

SC Capelle verliert in Selm

Mit 4:0 hat die SG Selm den SC Capelle am Sonntag deklassiert. Durch den klaren Erfolg rückt der wohl bevorstehende Aufstieg der Selmer in die Fußball-Kreisliga A ein ganzes Stückchen näher.

Kreisliga 5SG Selm – SC Capelle

4:0 (1:0)

31 Minuten waren gespielt, da passierte es: Ein Spieler des SC Capelle trat bei einem hohen Ball über das Spielgerät und verpasste die letzte Abwehrchance. Arthur Miller stand goldrichtig und beförderte den Ball an Capelles Benedikt Reckmann vorbei in die Maschen. „Wir waren von Anfang an spielbestimmend“, sagte Selms Trainer Deniz Sahin. Das Problem bis dato: Die Selmer nutzten ihre Chancen nicht. „Wir haben es am Anfang verpasst, die Tore zu machen“, sagte Selms Trainer. 

Capelles Coach Reinhard Behlert stand dagegen vor ganz anderen Problemen. Am 14. April hatte seine Elf ihr letztes Meisterschaftsspiel bestritten. Die fehlende Wettkampfpraxis habe man dem SCC deutlich angemerkt, meinte Trainer Behlert. „Uns fehlte komplett die Handlungsschnelligkeit“, so der Trainer.

Apropos Schnelligkeit: Die fehlte Capelle beim 0:2. Über die linke Seite bekamen die Capeller einen Angriff der SG nicht verteidigt, in der Mitte hatte Miller keine Probleme, seinen Doppelpack zu schnüren.

Einstudierte Eckentore

Ihre Qualität unterstrichen die Selmer bei den beiden weiteren Toren. Jeweils nach Ecke trafen Dimitri Rutkovski und Paul Ulrich in der Schlussphase – das seien einstudierte Varianten gewesen, sagte Behlert und zollte dem Gegner Respekt. „Wir waren schon klar besser“, lautete das nüchterne Fazit Sahins, er habe einen „Klassenunterschied“ feststellen können.

Den wird es in der kommenden Saison wohl auch ganz offiziell geben. Bei noch neun zu vergebenden Punkten liegt die SG Selm sechs Punkte vor dem Tabellenzweiten Wolbeck, der am Sonntag ebenfalls seine Pflicht erledigte. Capelle hingegen hat noch vier Punkte Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz.

 Tabelle

(Quelle: Ruhrnachrichten)  

Bis zu den Steverquellen

Radtour des SC Capelle führt bis in die Baumberge.

raimundEs wird bergiger: Die Radtouristikfahrt (RTF) des SC Capelle führt in diesem Jahr in eine andere Gegend des Münsterlandes. Es geht am Sonntag bis in die Baumberge. „Und da gibt es schon ein paar Höhenmeter. Sportlich ist das eine Herausforderung“, sagt Raimund Hülk, Chef der Capeller Radsportabteilung.

Abschrecken sollten die Baumberge aber nicht. Denn wer nicht die ganz weite, 152 Kilometer lange, Tour mitfährt, für den ist die Tour wie im Vorjahr flach. „Die Tour im Nahbereich um Capelle ist flach. Da gibt es keine Berge“, sagt Hülk. Im Angebot sind insgesamt fünf Touren über 25, 45, 75, 111 oder eben die 152 Kilometer.

Hülk und sein Team waren in den vergangenen Jahren stets etwas enttäuscht, dass nicht mehr Radfahrer aus der Umgebung mitfahren. „Die Leute aus dem Ort fühlen sich offenbar nicht angesprochen, aber gerade die sollten sich angesprochen fühlen“, sagt Hülk, der Familien aber in den vergangenen Jahren dann doch oft vermisste, obwohl es weder Zeitdruck noch eine große Pflicht bei Radtouristikfahrten für sie gibt. Aber der große Hype sei ohnehin derzeit nicht da: „Die Veranstaltungen nehmen in ganz NRW ab. Früher hatten wir mal 700 Teilnehmer hier, heute ist bei 400 Schluss.“

Mit der Himmelsrichtung der Tour hat sich auch der Name geändert. Aus der Pilgertour wurde ein neuer Name: „Von Capelle zu den Steverquellen“. Denn das Flüsschen im Südmünsterland entspringt an den Hängen der Baumberge. Los geht es zwischen 8 und 11 Uhr am Sportheim in Capelle. Die Kosten liegen bei 5 Euro für Mitglieder des Bundes deutscher Radfahrer und 7 Euro für Nichtmitglieder. Für Jugendliche unter 18 Jahren ist die Teilnahme kostenlos.

Wie in den Vorjahren ist die RTF wieder Teil des Münsterländer Doppels, einem Zusammenschluss mit dem RSC Werne. Samstag ist Start in Werne, Sonntag dann in Capelle. Eine Besonderheit: In Werne ist in diesem Jahr erstmals der 205 lange Radmarathon im Angebot.

(Quelle: Ruhrnachrichten)

weiter zum Münsterländer Doppel