SC Capelle erkämpft sich ein 3:3 gegen Cappenberg

In einem Freundschaftsspiel auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage Cappenberg erkämpft sich unsere 1. Mannschaft ein UnentschiedenI

Fussball 2

GS Cappenberg III : SC Capelle
3:3 (2:1)

Tore:
Cappenberg: Yannick Harhoff (27',51'); Daniel Piotrowski (32')
SC Capelle:  Ramon Schong (37',88'); Simon Walter (65')

 

Am Sonntag, den 02.12.2018 geht es dann im Meisterschaftsspiel nach Nordkirchen.

Nordkirchen 1926 e.V. II : SC Capelle

zur Tabelle

SC Capelle I und II haben Sonntag spielfrei

 

spielfrei

Am Sonntag den 26.11.2018 ist auf Grund des Feiertages kein Spiel angesetzt.
Die erste Mannschaft spielt am Dienstag den 27.11.2018 19:00 Uhr auswärts im Freundschaftspiel gegen in Cappenberg II. Am Sonntag, den 02.12.2018 geht es dann im Meisterschaftsspiel nach Nordkirchen.

Nordkirchen 1926 e.V. II : SC Capelle

 

Das nächste Spiel der zweiten Mannschaft findet am 02.12.2018 15:00 Uhr in Münster statt.

BIRATI CLUB Münster e.V. : SC Capelle II

zur Tabelle

 

Radsport - Jahreshauptversammlung

Jahreshaupversammlung2018

Am Montag den 03.Dezember um 19:30 Uhr findet unsere diesjährige Jahreshauptversammlung bei Hermann Wintering (Zur Brücke, Bahnhofstr.20) statt.

 

 

 

 

 

 

Reinhard Behlert und Benedikt Reckmann verlängern

 

Mario LohmannAm 18.11.2018, gab der Verantwortliche der sportlichen Leitung Mario Lohmann bekannt, dass das Trainerpaar Reinhard Behlert und Benedikt Reckmann nicht wie geplant nur bis zur Winterpause, sondern nun mindestens bis zum Saisonende die sportliche Verantwortung der 1. Mannschaft übernehmen.

Damit sind, trotz des momentan fehlenden Erfolges, stabile Verhältnisse beim SC Capelle eingekehrt.


 

Capelle spielt besser und verliert trotzdem

annähernt 40 Capeller Fans mussten sich eine Niederlage in Albachten ansehen. Capelle verliert durch viel Pech.

Der SC Capelle hat sein Auswärtsspiel in der Fußball-Kreisliga B auf dem Hartplatz in Albachten gegen die Zweitvertretung des SV Concordia Albachten verloren. Gegen den Tabellennachbarn unterlag Capelle mit 1:2. Ein Strafstoß in der zweiten Halbzeit entschied dabei die Partie. Laut SC-Trainer Reinhard Behlert sei dieser aber keiner gewesen.

Albachten II – SC Capelle

2:1 (1:0)

Behlert171018Glücklicher Mann des Tages war Tobias Hirsch von Albachten II. Er verwandelte den Nachschuss seines Elfmeters und sorgte so für die Entscheidung (78.). „Der Elfmeter war keiner, kein Vorwurf an den Schiri, aber beim Laufduell lässt sich der Gegner einfach fallen“, erzählt der Trainer von Capelle. So verlor seine Mannschaft wieder einmal eine Partie, die Capelle hätte gewinnen können, laut Behlert sogar hätte gewinnen müssen. „Wir hatten deutlich mehr Chancen, aber nach dem Elfmeter waren wir einfach zu hektisch“, begründet Behlert die Niederlage. Die Partien nach dem Trainerwechsel waren spielerisch nie schlecht. „Eigene Fehler führen dann immer zu den unnötigen Niederlagen“, resümiert Behlert.

Für Behlert gilt es nun aber, den Blick nach vorne zu richten und im nächsten Ligaspiel, dem Derby gegen den FC Nordkirchen II, wieder Punkte mitzunehmen.

(Quelle: Ruhrnachrichten)

zur Tabelle

Keine klare Sache gegen den Tabellenführer

Unsere 2. Mannschaft verliert sehr knapp beim Tabellenführer Centro Espanol Hiltrup.

Rule 1

Centro Espanol Hiltrup : SC Capelle II

1:0 (1:0)

Eigentlich hätte man vor dem Spiel gesagt -klare Sache für den Tabellenführer- aber weit gefehlt.

Durch eine sehr guten Mannschaftsleistung hätten wir durchaus ein Punkt verdient gehabt, obwohl die Partie schon ganz schlecht anfing. Es waren nicht mal 30 Sekunden gespielt da hat es schon bei uns eingeschlagen. Doch die Mannschaft hat sich dadurch nicht schocken lassen und hat dem Tabellenführer Paroli geboten.
Ich muss meiner jungen unerfahrenen Truppe ein Lob aussprechen. Sie geben nie auf; da musst du auch als Trainer Fehler verzeihen können (auch wenn ich das meistens nicht so kann)...die passieren nun mal im Fußball.

Macht weiter so JUNGS, ich bin richtig stolz auf euch und gerne euer Trainer.
 
Euer Rule

Befreiungsschlag für den SC Capelle im Derby

Im Derby setzte sich unsere 1. Mannschaft gegen den SV Südkirchen mit 2:0 durch. Damit beendet die Mannschaft von Reinhard Behlert ihre Misere.


SC Capelle – SV Südkirchen

2:0 (0:0)

Derby xxxErster Sieg nach vier Spielen – und das auch noch zu Hause im Derby: Die Erleichterung stand Capelles Trainer Reinhard Behlert förmlich ins Gesicht geschrieben. „Das war ein unendlich, unendlich wichtiger Sieg für uns“, sagte Behlert nach dem Spiel.

Das Derby wird den Zuschauern allerdings nicht als großer fußballerischer Leckerbissen in Erinnerung bleiben: Viele Zweikämpfe, Fouls und Spielunterbrechungen führten dazu, dass sich das Spiel größtenteils im Mittelfeld abspielte. „Wir wollten auf Ballbesitz spielen, haben das eigene Spiel aber nicht aufgezogen gekriegt“, konstatierte Südkirchens Kapitän Robin Schulz nach dem Abpfiff.

Und der Linksverteidiger hatte auch eine Erklärung dafür parat: „Bevor wir den Ball spielen, sind die da. Dann kannst du keinen vernünftigen flachen Ball spielen. Und lange Bälle bei der Witterung – das wird nix.“

Die Südkirchener hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten den allerdings nicht in Chancen ummünzen. Trainer Stephan Kriesinger bemängelte besonders das Laufspiel seiner Mannschaft: „Das Spiel ohne Ball hat bei uns nicht stattgefunden. Dann wird es schwer, die Kombination über außen zu suchen und Bälle scharf vors Tor zu bringen.“

Dem Südkirchener Ballbesitzfußball setzten die Capeller eine engagierte und kämpferisch starke Leistung entgegen. Besonders in der Defensive trat Capelle taktisch extrem diszipliniert auf und bot Südkirchen auf den letzten 30 Metern kaum noch Räume. In der ersten Halbzeit kam es dadurch allenfalls zu Halbchancen. Ein Schlenzer von Nils Dornhege in der 41. Minute von der Strafraumgrenze war noch eine der besseren Gelegenheiten. Doch der Südkirchener verfehlte sein Ziel knapp.

gerechtes Unentschieden im Derbyauftakt

 

Derby 2 11.11.18 In einem teils sehr fairen Derby teilen wir uns die Punkte mit Südkirchen.

Die gesamte erste Halbzeit war es fast nur ein "abtasten" beider Mannschaften wobei Südkirchen leichte Vorteile hatte. In der zweiten Halbzeit ging es dann hin und her, beide wollten den Derbysieg. Südkirchen hatte zwei sehr gute Chancen, die sie aber kläglich vergaben.

Durch einen schönen Konter unsererseits gelang uns durch Noel Schütte die Führung in der 75 Minute. Danach drückte Südkirchen mächtig auf den Ausgleich. Einer der sehr gefährlichen Einwürfe führte dann in der 85. Minute zum Ausgleich.

Fazit unseres Trainers Rene Ruländer: "Alles in allem eine gerechte Punkteteilung"!

SC Capelle II : SV Südkirchen II

1:1 (0:0)


 
 

Auch unsere 2. Mannschaft ist im Derbyfieber

 

Ruländer, RenéDen Auftakt zum Derby-Wochenende macht unserer 2. Mannschaft.
Am Sonntag um 12:00 Uhr spielt unsere zweite Mannschaft (Platz 11) ebenfalls gegen SV Südkirchen II (Platz 12).

Unser Trainer Rene' Ruländer erwartet eine spannende Begegnung......
 
SC Capelle II : SV Südkirchen II
 
 
 
 
 
 

Capelle bittet Südkirchen zum Derby

Unsere 1. Mannschaft hofft gegen auswärtsschwache Südkirchener auf wichtige Punkte im Abstiegskampf. Südkirchen ist aber gut in Form und will seine Derby-Bilanz aufbessern.

Derby11.11.18 xDerbyzeit in der Fußball-Kreisliga B. Beim Duell des SC Capelle (15.) gegen den SV Südkirchen (9.) sind viele Tore vorprogrammiert (14:30 Uhr, Gorfeldstraße, Capelle). Die Gastgeber aus Capelle haben sich in den letzten Wochen zur Schießbude der Liga entwickelt und wollen ausgerechnet im Derby gegen Südkirchen den Karren aus dem Dreck ziehen. Südkirchen dagegen kommt mit breiter Brust und drei Siegen in Serie angereist.

Gegner: Die Mannschaften kennen sich sehr gut. Die Schwachstelle bei den Gastgebern auszumachen, ist außerdem nicht schwer. 48 Gegentore in 13 Partien hagelte es für Capelle in dieser Saison bereits. Gegen Südkirchen spricht die Auswärtsbilanz. Lediglich einen Sieg konnte der SVS bislang in der Fremde einfahren.

Statistik: Die Vergangenheit spricht für den Vorletzten. Die letzten drei Partien gegeneinander gewann allesamt der SC Capelle. Die aktuelle Durststrecke in der Kreisliga B (sieben Niederlagen am Stück) macht den Capellern aber nicht gerade Hoffnung. Gute Stimmung herrscht dagegen beim Gegner. Südkirchen hat die letzten beiden Ligapartien klar gewonnen (4:1 und 4:0).

Die 2. Mannschaft verliert in Selm mit 6:2

Fussball 2Deutliche Niederlage unserer 2. Mannschaft gegen SG Selm 2010 II.

SG Selm 2010 II : SC Capelle II
 
6:2 (3:1)
 
Tore:
David Lämmel (17',31',61') ; Benjamin Lämmel (24'); Stefan Unger (69',87')
Kai Schürmann (40'); Dennis Walter (47')
 
 
 

Capelle verliert unglücklich

Trotz starker Leistung verliert der SC Capelle gegen den Werner SC II.

Werner SC II – SC Capelle

3:1 (1:0)

Werne160918„Sehr dumm gelaufen“, sagte Behlert zum Spiel gegen den Werner SC II. Seine Mannschaft startete gut in die Partie. Nils Schindelar, der nach langer Verletzung erstmals wieder auf dem Platz stand, hatte bereits in der zweiten Spielminute die Chance auf das 1:0. Doch er vertändelte den Ball und scheiterte dann am Keeper. „Nils hat das super gut gemacht“, lobt Behlert seinen Schützling, der die Ausfälle von Manuel Lachmann und Toralf Streppel kompensieren musste. Schindelar musste dann aber bereits nach 20 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Dadurch fehlte Capelle der dritte Spieler im Zentrum.

Spielerisch war Capelle über weite Strecken überlegen. Doch die Tore machte Werne. Das 1:0 fiel, nachdem Werne sich in den Sechszehner von Capelle kombiniert hatte. Der erste Torschuss ging noch an den Pfosten doch den Abpraller schoss Marc Klein locker ins Tor (25.). Das 2:0 fiel genau so, diesmal war es Soltan Mehi, der den Abpraller zum 2:0 verwertete (66.). Capelle hatte zwischenzeitlich die Chance auf das 1:1, doch hier half der Pfosten nicht mit. Sinan Kixmöller traf frei vor dem Torwart nur den Außenpfosten (45.). „Wir wollten Capelle locken, wir wollten Fußball spielen und haben dann am Ende verdient gewonnen“, sagt Henrik Schmidt, Trainer des Werner SC II.

SC Capelle: Nölkenbockhoff - Logan, Reher, Peters, Dülfer, Kixmöller, Zimmermann, Walter, Steinhoff, Pate, Schindelar - Kaiser, Cillien, Gumprich

Tore: 1:0 Klein (25.), 2:0 Mehi (66.), 3:0 Eichhorst (87.), 3:1 Kixmöller (90.)

(Quelle: Ruhrnachrichten)

zur Tabelle