SC Capelle - SV Drensteinfurt

SC Capelle holt kampflos die Punkte.

SCC Drensteinfurt II 2021

SC Capelle - SV Drensteinfurt II (abgesetzt)

„Es ist schon echt schade, dass wir jetzt nicht spielen durften. Wir hatten uns alle auf ein Heimspiel unter diesen Bedingungen gefreut“, kommentierte Reinhard Behlert, Trainer der Fußballer des SC Capelle, die kurzfristige Spielabsage den SV Dreinsteinfurt II.

Denn die Gäste aus dem Kreis Warendorf hatten schlichtweg nicht genügend Spieler für eine ganze Mannschaft. Knappe zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff um 15 Uhr bekam der SC Capelle darüber Nachricht.

(Quelle: Ruhrnachrichten)

 

SCC korrigiert Niederlage

Der Mannschaftsabend fand unter besten Voraussetzungen statt, denn durch das 4:0 (1:0) beim SV Concordia Albachten II sorgte der SC Capelle für beste Stimmung, bevor der Fußball-B-Ligist etwas für das Teamgefüge tat. „Es war aber kein einfaches Spiel“, betont SCC-Trainer Reinhard Behlert.

Kreisliga 9Immerhin dauert es einige Zeit, bis der erste Treffer fiel, obwohl sich die Gäste bereits einige Chancen herausgespielt hatten. Erst nach 39 Minuten war Julian Matthies erfolgreich. „Julian setzt sich da hervorragend über rechts durch und wollte flanken“, berichtet Behlert, „der Ball wird dann immer länger und senkt sich unhaltbar ins Tor.“

Mit der Phase nach dem Seitenwechsel war Behlert aber alles andere als einverstanden. „Wir spielen da 20 Minuten grottenschlecht. Zum Glück hat sich die Mannschaft dann wieder berappelt und Fußball gespielt. Danach lief es richtig gut.“

Das drückte sich auch in Toren aus. Erst erhöhte Simon Walter auf 2:0 (78.), dann traf Matthies (81.) und Walter stellt den 4:0-Endstand her (85.).

„Wir haben versucht, das Spiel zu kontrollieren, das ist uns gelungen“, so Behlert. „Wir konnten immer zeigen, dass wir gefährlich sind.“

SCC: Schulze Kersting - Hölscher, Logan, Hülsmann, Walter, Pate, Küper, Matthies, Lohmann, Lachmann, Dülfer / Rethmeier, Zimmermann, Ritz

Tore: 0:1 Matthies (39.), 0:2 Walter (78.), 0:3 Matthies (81.), 0:4 Walter (85.)

 

(Quelle: Ruhrnachrichten)

 

Mitgliederversammlung 2021

SCC trifft sich zur Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus.

MV 2021 JubilareIm Dorfgemeinschaftshaus Capelle fand die Mitgliederversammlung (MGV) des SC Capelle statt. Es waren 58 Mitglieder anwesend, eine sehr gut besuchte MGV, wie der Verein mitteilte.

Sebastian Schimschewski, der bisherige Sportliche Leiter des Vereins, legt aus persönlichen Gründen sein Amt nieder. Der SCC gewann in Kurt Gumprich einen alten Bekannten für diese Aufgabe. Gumprich war von 2011 bis 2013 bereits Trainer und freut sich nun auf seine neue Aufgabe beim SC Capelle.

Gewählt wurden die stellvertretenden Vorstandspositionen. Mario Wellmann wurde als stellvertretender Vorsitzender einstimmig gewählt.

Sebastian Temmann ist als stellvertretender Geschäftsführer aus persönlichen Gründen nicht mehr angetreten. Als Nachfolger wurde Benedikt Reckmann einstimmig gewählt.

Julian Mertens wurde einstimmig zum stellvertretenden Kassierer gewählt.

Es gab Berichte des Vorsitzenden Josef Mertens, des Geschäftsführers Christian Quante sowie der Kassenbericht des ersten Kassierers Sebastian Mertens.

Es gab etliche Ehrungen. Viele für 50 Jahre (die Gründungsmitglieder), weiter für 40 sowie 25 Jahren Vereinszugehörigkeit.

Das eigentlich für das Jahr 2021 eingeplante Vereinsjubiläum für 50 Jahre SC Capelle wird im Jahr 2022 nachgeholt.

Des Weiteren gab es Berichte der einzelnen Abteilungen sowie einige Informationen zum Bauvorhaben des neuen Vereinsheims.


(Quelle: Vereinsnachrichten)

SCC verliert gegen DJK

Anstatt des fünften Sieges in Serie verliert der SC Capelle.

Kreisliga 10Vier Spiele in Serie gewannen die Kreisliga-B-Fußballer des SC Capelle zuletzt in Serie, die meisten sogar sehr deutlich. Beim Spiel gegen die DJK Wacker Mecklenbeck II folgte nun aber Ernüchterung, denn das 0:1 (0:0) stoppte den Angriff auf ganz oben erst einmal.

„Natürlich ist das vom Tabellenstand durchaus überraschend, aber Mecklenbeck ist wirklich keine schlechte Mannschaft. Dennoch hat heute auch einfach wirklich nicht viel für uns gesprochen“, spricht Trainer Reinhard Behlert sowohl auf das fehlende Glück als auch auf die längere Ausfallliste an.

Sogar der bereits zurückgetretene Alexander Reher, dessen Frau dazu auch noch 30 Jahre alt wurde und das am Samstag feierte, musste für den verletzten Benjamin Gumprich einspringen und bekam dafür von Behlert ein „großes Dankeschön“.

Sportlich lief es allerdings nicht wirklich. Zwar kam Capelle gut ins Spiel und traf sogar durch Maximilian Rethmeier die Latte, zu einem Treffer reichte es aber nicht. Der Gast aus Mecklenbeck dagegen nutzte die einzige richtig gute Chance nach einem Elfmeter zum Treffer des Tages nach 50 Minuten.

„Wir haben das Spiel beherrscht, hatten aber einfach kein Schussglück“, zieht der Coach einen Schlussstrich.

SCC: Schulze Kersting – Logan, Ritz (Eckey), M. Lachmann, Hülsmann, Rethmeier, Lohmann (Küper), Walter, R. Lachmann (Möer), Matthies, Gumprich (Reher)

Tore: 0:1 Uyar (50.

 

(Quelle: Ruhrnachrichten)

 

Derbysieg 2021

Der SC Capelle entscheidet das Nordkirchener Gemeindederby gegen den SV Südkirchen für sich. Lange fallen keine Tore, dann hat das intensive Lokalduell aber doch noch einiges zu bieten.

Südkirchen SCC 2021Die Gefühlswelten hätten unterschiedlicher kaum sein können. Auf der einen Seite der SV Südkirchen, der das Gemeindederby in der Fußball-Kreisliga B gegen den SC Capelle mit 2:3 (0:0) verloren hatte: Die Führungsspieler Nils Dornhege und Fernando Manfredi saßen nach dem Abpfiff einige Minuten enttäuscht auf der Reservebank. Ihr Trainer Michael Luppus brauchte ebenfalls einige Momente, um sich zu sammeln. Auf der anderen Seite: Der SC Capelle, der in einer Jubeltraube und mit den eigenen Fans den Erfolg im Lokalduell feierte.

„Logischerweise ist es ein absolutes Highlight gegen Südkirchen, weil wir uns gut verstehen. Trotz alle dem sind die 90 Minuten immer ein richtiges Derby“, sagte Reinhard Behlert, Trainer des SCC nach der Partie. Den Derbycharakter nahmen beide Mannschaften von Anfang an an. Das Spiel war geprägt von höchstem Einsatz und auch dem ein oder anderen nickligen Foul.

Luppus gefiel das aber überhaupt nicht. „Wir wollten uns nicht auf einen Kampf einlassen, sondern Fußball spielen. Das haben wir zu keiner Zeit geschafft. Kämpferisch sind wir gegen Capelle auf verlorenem Posten gewesen“, stellte der SV-Trainer fest.

Dabei setzten beide Mannschaften auch spielerische Akzente. In den ersten Momenten der Partie waren es die Capeller, die die Initiative übernahmen und sich erste Chancen erarbeiteten. So traf der SCC den Pfosten (2. Minute) und hätte durch Maximilian Rethmeier in Führung gehen können, dessen Abschluss aber zu harmlos war (6.).

Erst gegen Ende des ersten Durchgangs wurden auch die Hausherren gefährlicher. Nach einer Ecke fehlte jedoch Dornhege per Kopf die Präzision (36.), bei einer weiteren Gelegenheit scheiterte Manfredi nach einer Ecke per Fernschuss an SCC-Keeper Sven Keikott, der den Ball zur Ecke abwehrte (42.).

Ansprechpartner

Josef Mertens
Zur Vogelrute 9
59394 Nordkirchen
 
e-Mail: info@scc71.de
Telefon : +49 (0) 2596 1721

Mitgliedsantrag

Sportheimbelegung

Benutzer:  Sportheim
Passwort:  Buchung

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29

Reinigungsplan

Spendenhöhe

 spenden bild

     Stand 20.02.2024

SCC Lotto

Lotto 33

Ziehung vom 17.02.2024

Anfahrt

Anschrift zur Routenplanung:

Sportplatz Capelle
Gorfeldstraße 25
59394 Nordkirchen

GoogleMaps

Suchen