Juxturnier 2019 die ersten Bilder sind online....

Die ersten Bilder des diesjährigen Juxturniers sind online. Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten.

Bilder 2019

IMG 3018IMG 3100

IMG 3131

 

 

 

(Quelle: Vereinsnachrichten)

Es geht wieder los.....Juxturnier 2019

Am Samstag startet wieder unser Juxturnier. Es soll heiß 🥵 werden..., aber keine Sorge, neben Speisen ist für ausreichend kalte Getränke und Eis gesorgt....!!!

Wir freuen uns über euren Besuch!

Juxturnier2019

Unsere 2. Mannschaft in Willingen

Im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison ist die zweite Mannschaft auf Tour.

Willingen 2019Unsere 2. Mannschaft befindet sich zur Zeit auf einer Tour in Willingen.

Für die nötige Kondition muss u.a. Siggis Hütte herhalten.

Am Samstag kommt es zur Krönung mit Viva Willingen und viel gelbem Wasser.
Das VIVA Willingen 2019 überzeugt auch dieses Jahr mit einem erstklassigen Line-up aus international erfolgreichen Stars. Mit dabei sind u.a. Anna-Maria Zimmermann, Oli P, Micki Krause, Sabbotage und die 2. Mannschaft des SC Capelle ;-). Nicht umsonst wird das VIVA Willingen auch Festival der Guten Laune genannt.

beste Grüße nach Willingen...

(Quelle: Vereinsinformation)

zur Tabelle

 

Vom Praktikanten zum Sportlichen Leiter beim SCC

Der neue Sportliche Leiter des SC Capelle heißt Sebastian Schimschewski. Er will sich nicht in sportliche Ziele einmischen, sondern definiert seine Rolle als Vermittler und Jugendanwalt.

SeboDer SC Capelle hat einen neuen Sportlichen Leiter: Mario Lohmann (47) hat sein Amt an Sebastian Schimschewski (32) übergeben. Dieser war bis vor wenigen Jahren noch als Spieler aktiv und hat daher einen anderen Blick auf den Fußball-B-Ligisten als sein Vorgänger.
Eines überrascht an Sebastian Schimschewski: Anders als andere Sportchefs will er sich bei der Zielsetzung der Mannschaften raushalten. „Sportliche Ziele sollten eine Geschichte zwischen Mannschaft und Trainer sein. Bei einem kleinen Verein wie dem SC Capelle müssen wir auch nicht über große sportliche Ziele reden“, sagte Schimschewski.

Ziele hat er, nur drückt er sie nicht in Tabellenplätzen aus. „Ein großes Ziel ist, den Verein für die Jugend besser zu präsentieren. Das klingt nach einer Phrase, aber ich habe als Trainer miterlebt, dass jahrelang nichts aus der Jugend nachkam. Das haben wir schmerzlich zu spüren bekommen, wenn dann aus Altersgründen Spieler ausscheiden“, sagte Schimschewski, der bis 2018 die Reservemannschaften trainiert hatte.

Überhaupt ist Schimschewski ein Fußballer, der nie höherklassig aktiv war. In der Jugend wurde er beim Werner SC ausgebildet, spielte seit 2008 bei den Senioren aber immer für den SCC, bis er die Schuhe an den Nagel gehängt hat und sich im Trainerbereich engagierte. Die eigenen wenigen Einsätze in der ersten Mannschaft des SC Capelle nennt er „nicht der Rede wert.“