erneute Niederlage in der Vorbereitung

Am Samstag hat der SC Capelle sein Testspiel bei der BSV Fortuna Dortmund mit 2:4 verloren. Trainer Reinhard Behlert war vor allem mit dem ersten Durchgang nicht zufrieden.

Kreisliga 9BSV Fortuna Dortmund -

SC Capelle 4:2 (3:1)

„Die erste Halbzeit war eine Katastrophe“, resümierte Capelle-Coach Reinhard Behlert nach der 2:4-Niederlage seines Teams beim BSV Fortuna Dortmund. In der Tat war die Leistung der Capeller in der ersten Halbzeit mehr als dürftig. Gleich mit dem ersten Angriff in der ersten Minute fingen sich die Gäste den ersten Gegentreffer. Beim Tor von Steffen Uphues schien die Hintermannschaft des SCC mit den Köpfen noch in der Kabine gewesen zu sein. Und auch Torwart Lukas Ruch sah beim Treffer nicht unbedingt glücklich aus. „Wir haben in der ersten Halbzeit nur mit langen Bällen gespielt“, sagte Behlert. Das wirkte mitunter planlos.

Trotzdem kamen die Gäste in der 27. Minute durch Alexander Küper zum schmeichelhaften 1:1. „In der ersten Halbzeit war die Abstimmung scheiße“, sagte auch Torschütze Alexander Küper. Und nur vier Minuten nach dem Ausgleich traf Jonas Heyden für den BSV nach starker Einzelaktion zum 2:1. Kurz vor der Pause legte Heyden dann den zweiten Treffer nach und stellte auf 3:1 (40.) für den BSV Fortuna.

Was besonders auffiel, war, dass sich die Gäste sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit bereits in den ersten fünf Minuten einen Treffer fingen. Dieses Mal war es Thomas Heer, der auf 4:1 stellte (49.). Zwar konnte der SC nach nur einer Minute durch Stefan Möer den alten Abstand wiederherstellen, aber dabei blieb es am Ende auch. „Wir sind beide Male nicht ganz wach gewesen“, sagte Küper.

...zum Vorbereitungsplan

(Quelle: Ruhrnachrichten)