⚽️ SCC gewinnt gegen Herbern

SC Capelle gewinnt gegen Herbern 

Unsere 1. Mannschaft hat am Sonntag gegen den SV Herbern III ihre gute Form weiter bestätigt. Der 2:0-Heimsieg war für uns bereits das vierte Spiel in Serie ohne Gegentor. Durch diese kleine Serie verschaffen wir uns etwas Luft im Abstiegskampf.


Sinan Kixmöller 1Benjamin Gumprich 1

SC Capelle : Herbern III

2:0 (0:0)

Tore:

Sinan Kixmöller (51‘); Benjamin Gumprich (88‘)

Im Vergleich zur Hinrunde war die Capeller Mannschaft gegen Herbern kaum wiederzuerkennen. Durch eine aggressive Spielweise ließen die Gastgeber ihren Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Herbern hingegen wusste sich in der Anfangsphase häufig nur mit taktischen Fouls zu helfen, da die Capeller ständig einen Schritt schneller waren. So sammelten die Gäste bereits in der ersten Halbzeit fünf Gelbe Karten.

Doch der SCC verpasste es zunächst, seine Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. Zuerst traf Manuel Lachmann aus 18 Metern nur das Lattenkreuz (10.), dann stocherte Simon Walter unter Bedrängnis den Ball am Tor vorbei (36.). Herbern auf der anderen Seite kam nicht einmal gefährlich vors Capeller Tor, das aufgrund des Ausfalls von gleich vier Torhütern vom Feldspieler Fabian Steinhoff gehütet wurde.

In der 51. Minute erzwang dann Kapitän Simon Walter das 1:0 für Capelle. Er setze sich über die linke Seite durch und fand dann Sinan Kixmöller in der Mitte, der zur Führung einschob. „Defensiv haben wir es heute richtig gut gemacht, aber nach vorne hätten wir noch mehr Tore machen müssen“, so Walter. Im Anschluss an die Capeller Führung schien das Spiel dann zu kippen. Herbern kam zu Torchancen, von denen Robin Krysiak die beste vergab, als er mit einem Heber über Steinhoff hinweg die Latte traf (66.). „Die Führung hat uns im Kopf etwas gelähmt. Wir hatten auf einmal etwas zu verlieren und davor hatten wir dann etwas Angst“, sagte der Capeller Trainer Reinhard Behlert.

Gleichzeitig ergaben sich für die Capeller allerdings Räume zum Kontern, da Herbern immer weiter aufrückte. Doch Stefan Wagner vergab zunächst die Chance auf die Entscheidung, als er alleine vor dem Torwart scheiterte (73.). In einer hektischen Schlussphase war es dann schließlich Benjamin Gumprich, der das erlösende 2:0 für die Capeller erzielte (88.).

Tabelle

(Quelle: Ruhrnachrichten)