Aktuelles Radsport

Horrorstart für den SC Capelle 

Der Fehlstart ist perfekt: Der SC Capelle verliert auch sein drittes Spiel in der Kreisliga B.
 
 

Kreisliga B3 Münster

SC Capelle – TuS Hiltrup III
1:4 (0:1)

Denn richtig schlechte Auftritte über 90 Minuten zeigte der SCC bislang eigentlich nicht. Gegen Hiltrup war das nicht anders. „Ich bin prinzipiell zufrieden. Es war ein starker Gegner, der sicher im oberen Mittelfeld mitspielt“, sagte SCC-Coach Reinhard Behlert.

Gegen den hielt der SCC dann auch gut mit, machte im Gegensatz zu den Gästen aber nicht genug aus den eigenen Chancen. Allerdings brauchte es für den TuS einen Standard, um in Führung zu gehen: Hiltrup erzielte die Führung per Elfmeter (24.), den Behlert als „krasse Fehlentscheidung“ bezeichnete.

Im zweiten Durchgang kam Capelle dann wieder zurück, ebenfalls per Strafstoß. Julian Matthies stellte auf 1:1 (53.). Doch nur eine Minute später lagen die Gäste wieder vorn. Acht Minuten vor dem Ende erhöhte Hiltrup auf 3:1. Hier sprach Behlert von einer „klaren Abseitsposition“, machte dem Schiedsrichter aber keinen Vorwurf. Kurz vor dem Ende kassierte der SCC noch das vierte Gegentor und findet sich nach drei Niederlagen im Tabellenkeller wieder.

Dabei fehlte dem SCC vor allem die Durchschlagskraft: „Wir lassen leider viele Chancen liegen. Das ist eines unserer größten Probleme“, fand Behlert. Im Augenblick läuft einfach nicht viel an der Gorfeldstraße zusammen. „Im Moment passt das zu unserem Lauf“, sagte Behlert, der seiner Mannschaft Hoffnung mitgab: „Nach dem Auftritt heute bin zuversichtlich.“

SCC auf Kurs Rehabilitierung?

Der SC Capelle ist mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet.
 

Kreisliga 9Kreisliga B3 Münster

SC Capelle – TuS Hiltrup III

„Bezogen auf die zweite Halbzeit: alles“ lautet die simple Antwort Behlerts auf die Frage, was sich denn ändern müsse, damit diesmal Zählbares herausspringt. „Wir wissen, dass wir nicht abgeliefert haben“, so Behlert.

Der Coach ist aber zuversichtlich, dass seine Mannschaft gegen Hiltrup ein anderes Gesicht zeigen wird: „Wir haben gut trainiert und werden nicht die Ruhe verlieren. Wir sind alle motiviert und werden alles reinhauen, um es besser zu machen.“

Dabei könnte auf die Zuschauer ein unterhaltsames Spiel warten. Denn Behlert erwartet den TuS als offensivstarke Mannschaft. Der SCC seinerseits setzt ebenfalls auf seinen Angriff. Das ist auch durch die personelle Lage begründet. „Wir haben Probleme in der Defensive, wo uns die Leute fehlen“, so Behlert. „Wir stehen gut da, haben aber nichts mehr in der Hinterhand.“ Deswegen werde Capelle sein Heil in der Flucht nach vorne suchen.

Die Ausfallliste wird fast so wie in der vergangenen Woche aussehen und lediglich um Andreas Winkler verlängert, der privat verhindert ist. Dennoch will der SCC endlich mehr Erfolg als in den ersten beiden Spielen. Gegen Hiltrup soll Capelle aber ohne Druck auftreten. „Den gibt es nicht“, betont Behlert. „Die Jungs wollen. Und solange wir uns voll reinhauen, gibt es keinen Druck.“

(Quelle: Ruhrnachrichten)

klare Niederlage im ersten Heimspiel

Drensteinfurt II deklassiert SCC.

Im Vorbericht auf das Kreisliga-Fußballspiel des SC Capelle gegen den SV Drensteinfurt II hatte Trainer Reinhard Behlert einen Sieg seines Teams unbedingt vorausgesetzt. Doch am Ende bleibt beim B-Ligisten nur eine herbe Enttäuschung, denn gegen den SVD II gab es eine deutliche Klatsche.

Kreisliga 1Kreisliga B3 Münster

SC Capelle – SV Drensteinfurt II 1:5 (1:1)

„Es ist alles über uns reingebrochen, was reinbrechen kann. Wir sind natürlich total am Boden, aber es wäre auch traurig, wenn es nicht so wäre“, so Behlert. Mit 1:5 hatte sein Team gerade gegen die Drensteinfurt-Zweite verloren. Eine Mannschaft, die in der vergangenen Saison gerade so den Gang in die C-Liga verhindern konnte.

„Die erste Halbzeit war noch okay, aber dann ist es so dermaßen der Faden gerissen. Aber naja, jetzt heißt es Mund abwischen und weitermachen“, sagt der Coach. Den 0:1-Rückstand hatte Simon Walter noch nach Freistoß von Mika Lohmann egalisieren können, nach dem Seitenwechsel fiel dann aber Tor um Tor für die Gäste. Zwar wurde der Treffer zum eigentlichen 2:1 für Capelle, laut Behlert unrechtmäßig, aberkannt, aber „das alles darf keine Ausrede sein.“ Am nächsten Wochenende müsse dringend ein Sieg geholt werden, um nicht endgültig in den Tabellenkeller zu fallen

(Quelle: Ruhrnachrichten)

SCC erwartet einen Sieg

Mit zwei Derby-Niederlagen geht es für den SC Capelle ins zweite Meisterschaftsspiel in der Fußball-Kreisliga B. Nach der Niederlage im Kreispokal gegen den SV Südkirchen musste sich der SCC auch der zweiten Mannschaft des FC Nordkirchen geschlagen geben. Gegen die Reserve des SV Drensteinfurt erlegt sich Capelle selbst Druck auf: Drei Punkte müssen her.

behle 11Kreisliga B3 Münster

SC Capelle –
SV Drensteinfurt II

„Das soll nicht arrogant klingen, weil Drensteinfurt eine starke Mannschaft hat“, sagt Reinhard Behlert, „aber ich erwarte, dass wir als Sieger vom Platz gehen. Der Capeller Trainer verweist auf die beiden Spiele gegen Südkirchen und Nordkirchen II, in denen der SCC keinesfalls chancenlos war, der Erfolg aber ausblieb.

Nun, beim Heimspiel am Sonntag (15 Uhr), soll sich das ändern. „Wir wollen gewinnen“, sagt Behlert lapidar. Drensteinfurt erwartet der Capeller als kämpferisch starke Mannschaft. In der vergangenen Saison machte die auch durch eine ruppige Gangart auf sich aufmerksam.

Der SCC kann da allerdings nicht mit der vollen Kaderstärke gegenhalten. „Personell hat sich nicht viel getan“, so Behlert, der auf einige Spieler verzichten muss. „Wir werden die Bank aber schon vollkriegen.“

Ausreden wird es ohnehin keine geben, wie der Coach durch die Zielvorgabe verdeutlichte. „Wir setzen uns selbst unter Druck“, sagte Behlert.

 

(Quelle: Ruhrnachrichten)

Oktoberfest - Jubiläumsfest des SCC

O’zapft is!
Am Samstag, 24.09.2022 findet das Oktoberfest (Jubiläumsfest) des SC Capelle statt.

2022 OktoberfestWo:
Im Dorftgemeinschaftshaus
Schulweg 5
59394 Nordkirchen

Mit Live-Band
Eintritt 20 € inkl. Buffet und Freigetränk
Tracht gewünscht.

Karten im Vorverkauf:
Bei jedem Heimspiel an der Kasse,
per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
oder pers. beim Vorstand

***Einlösemöglichkeit der Getränkegutscheine zum Jubiläum***

FCN II siegt im Derby 

Die Reserve des FC Nordkirchen entscheidet das Gemeindederby gegen den SC Capelle
für sich. Der FCN ist glücklich über den Sieg. Der SCC ist trotz der Niederlage ebenfalls zufrieden.
 

Kreisliga 5Für den SC Capelle gehen die Derbywochen weiter. Nachdem die Fußballer zuletzt im Kreispokal gegen den SV Südkirchen ranmussten, stand nur eine Woche später das Duell zum Kreisliga-B-Auftakt gegen die Reserve des FC Nordkirchen an. Wieder setzte es eine Niederlage für den SCC. Dennoch waren beide Teams am Ende zufrieden.

Kreisliga B3 Münster

FC Nordkirchen II – SC Capelle 2:1 (2:0)

Für beide Mannschaften waren es bei heißen Temperaturen und noch dazu auf dem Kunstrasenplatz, der noch einmal mehr Wärme abstrahlt, keine einfachen Voraussetzungen. Mit diesen kamen aber die Gastgeber besser zurecht, die zur Pause mit 2:0 vorne lagen. Lukas Mangels (22. Minute), und Jan-Hendrik Rabitsch (28.) hatten den verdienten Vorsprung für den FCN herausgeschossen.

Nach der Pause war der SC Capelle gezwungen, mehr für das Spiel zu tun und zeigte sich nun auch präsenter. Mehr als das Tor von Andreas Winkler (77.), das dem SCC nur einen kurzen Schub brachte, kam aber Ende nicht heraus, sodass sich die Nordkirchener Reserve durchsetzte.

„Capelle hat es richtig gut gemacht“, lobte Nordkirchens Trainer Tobias Temmann. „Wir mussten stark dagegenhalten, haben unterm Strich aber verdient gewonnen. Nach der ersten Hälfte haben wir etwas den Faden verloren. Wichtig ist aber, dass wir die drei Punkte geholt haben.“

Auch SCC-Trainer Reinhard Behlert war glücklich mit dem Auftritt seiner Mannschaft, die ziemlich dezimiert zum Ortsnachbarn reiste: „Ich bin überaus zufrieden. Gegen den Liga-Topfavoriten haben wir eine sehr disziplinierte und sehr gute Partie geliefert. Die Fehler, die wir machen, haben wir limitiert. Es sind nur ein paar Kleinigkeiten, an denen wir arbeiten müssen und die können wir abstellen.“

(Quelle: Ruhrnachrichten)

nächstes Derby in Nordkirchen

In der vergangenen Saison setzte es für den Fußball-B-Ligisten SC Capelle im Derby gegen den FC Nordkirchen II eine krachende 1:8-Klatsche. Am Sonntag soll ein Déjà-vu um jeden Preis vermieden werden.

Fabrizio Pate 1Der Fußball-B-Ligist SC Capelle jagt aktuell von einem Derby zum nächsten. Nach der 1:0-Niederlage im Lokalduell gegen den SV Südkirchen wollen die Capeller gegen den FC Nordkirchen II am Sonntag (12.30 Uhr) nicht wie in der vergangenen Saison untergehen. Dafür sollen laut Co-Trainer Fabrizio Pate zwei Faktoren den Ausschlag geben.

„Wir müssen einfach präsenter in den Zweikämpfen sein als bei der Begegnung in der letzten Saison. Das wird auf jeden Fall ein wichtiger Faktor“, so der spielende Co-Trainer des SC Capelle, der die Partie in der vergangenen Spielzeit gleich aus doppeltem Grund in schlechter Erinnerung behalten hat.

Denn Pate und der SC Capelle verloren das Hinspiel nicht nur sang- und klanglos mit 1:8, der Co-Trainer erzielte bei der Partie auch noch ein Eigentor. „Da wollte ich den Ball retten. Der wäre sonst eh reingegangen“, erinnert sich Pate. „Ich hoffe, dass mir so etwas am Sonntag nicht nochmal passiert“, so der Co-Trainer weiter.

Ohnehin will sich Pate viel eher auf das fokussieren, was seine Mannschaft am Sonntag anders machen muss als bei der letzten Begegnung. Als zweiten wichtigen Faktor auserkoren hat der Co-Trainer das Selbstbewusstsein, das seiner Mannschaft bei der 1:8-Niederlage in der vergangenen Saison gefehlt habe. „Wir sind ja eigentlich ganz gut in die Partie reingekommen. Als dann aber nach zehn Minuten das 0:1 gefallen ist, sind wir völlig auseinandergefallen“, erinnert sich Pate. „Da brauchen wir dieses Mal auf jeden Fall mehr Selbstvertrauen, und natürlich auch ein Stück mehr Konstanz“, so der Capeller weiter.

Grundsätzlich sieht Fabrizio Pate seine Mannschaft aber für die kommende Saison gut gerüstet. „Wir sind auf einem guten Weg“, findet der Capeller Co-Trainer, der aufgrund einer Verletzung in der Vorbereitung selbst kaum gespielt hat.

Er selbst wolle deshalb auch „erstmal schauen, dass ich über die Saison hinweg fit bleibe“, sagt Pate. Zu den sportlichen Zielen mit seiner Mannschaft will er sich noch nicht äußern. „Das kriegt ihr aus mir nicht raus“, sagt er lachend.

Die Begegnung gegen Nordkirchen am Sonntag wird aber ein erster Indikator dafür sein, wo die Reise für Fabrizio Pate und seine Mannschaft in dieser Saison hingehen könnte.

(Quelle: Ruhrnachrichten)

Derbyniederlage im Kreispokal

Der SV Südkirchen setzt sich knapp gegen den SC Capelle durch.

Für den SC Capelle ist der Pflichtspielauftakt misslungen. Beim SV Südkirchen kassierte der SCC eine knappe Niederlage. Für den SVS ist es bereits der zweite Saisonsieg – beide im Fußball-Kreispokal errungen. Für Capelle ist hier die Reise zu Ende. Das rückte nach dem Spiel aber in den Hintergrund.

Kreisliga 1Kreispokal Münster

SV Südkirchen – SC Capelle

1:0 (1:0)

Südkirchen ergriff vor der heimischen Kulisse, die für eine tolle Atmosphäre beim Derby sorgte, gleich von Beginn an das Kommando. Capelle nahm zwar auch am Spiel teil, gelang es aber nicht, Durchschlagskraft zu entfalten. „Wir hatten in der ersten Halbzeit null Gefährlichkeit nach vorne“, ärgerte sich SCC-Trainer Reinhard Behlert. „Südkirchen war da sehr präsent im Mittelfeld und hat es uns schwer gemacht, in den gefährlichen Bereich gekommen.“

Allerdings sorgte ein Standard für das goldene Tor des Tages. Eine Freistoßflanke von Robin Schulz verwertete Florian Knittel per sehenswertem und stark platziertem Kopfball (10. Minute). Bis auf eine Gelegenheit von Maximilian Rethmeier auf Capeller Seite (41.) war es das an Chancen im ersten Durchgang. „In der ersten Halbzeit war unser Angriff ein laues Lüftchen“, befand Behlert.

Der zweite Durchgang sah ähnlich aus: „Wir haben aber wenige Chancen zugelassen. Wir hatten noch einige Chancen, wo der letzte Pass schlecht gekommen ist oder wo der Torwart gehalten hat“, beschrieb Südkirchen-Trainer Deniz Sahin.

Behlert versuchte durch Wechsel das Spiel auf die Seite der Gäste zu kippen. Diese Maßnahme lief aber ins Leere, denn sowohl Christoph Apel als auch Patrick Ritz mussten nur wenige Minuten nach ihren Einwechslungen schon wieder verletzt vom Feld. „Ohne Verletzungen würde ich sagen: Mund abwischen und weitermachen“, sagte Behlert. So blieb aber ein bitterer Beigeschmack.

„Es war ein verdienter Sieg, obwohl Capelle viel Ballbesitz hatte“, fand Sahin. „Wir müssen uns noch ein wenig steigern, aber wir sind glücklich, dass wir weitergekommen sind und freuen uns auf das erste Meisterschaftsspiel.“ In der Gesamtanalyse stimmte auch Behlert zu: „Der Sieg ist unterm Strich in Ordnung. In der zweiten Halbzeit haben wir uns deutlich besser präsentiert. Dass wir aus dem Pokal rausflogen sind, ist okay. Das Derby zu verlieren, ist aber scheiße.“

(Quelle: Ruhrnachrichten)

Derby im Kreispokal

SV Südkirchen empfängt SC Capelle zum Gemeindederby im Kreispokal.

2022 Kreispokal SüdkirchenIn der vergangenen Saison trafen des SV Südkirchen und der SC Capelle nur in der Fußball-Kreisliga B aufeinander. Beide Teams gewannen ihre Auswärtsspiele. Hier zeigte sich, dass beide Mannschaften etwa gleich auf liegen dürften. Das am Sonntag (15 Uhr) anstehende Kreispokalduell verspricht also Spannung.

Kreispokal Münster

SV Südkirchen – SC Capelle

Neben dem Weiterkommen geht es für beide Mannschaften auch um das Prestige des Derbysiegs. Das weiß auch Deniz Sahin. „Wir spielen zuhause und möchten gewinnen. Ich denke, es wird ein ausgeglichenes und hart umkämpftes Spiel, weil es ein Derby ist“, sagt der Trainer des SV Südkirchen. Allerdings wird sich der SC Capelle nicht einfach so geschlagen geben. Immerhin kann der SV Südkirchen wieder auf mehr Personal zurückgreifen. „Wir haben fast alle Mann wieder an Bord, von daher werden wir Gas geben“, berichtet Sahin.

Das war zuletzt nicht so, denn der SVS musste vergangenes Wochenende sein Spiel gegen den BV Lünen absagen und auch die für Freitagabend geplante Partie gegen Westfalia Vinnum fand nicht statt, was aber möglicherweise auch in Vorgriff auf das Pokalspiel gegen den SC Capelle geschah. Für das sieht sich der SV Südkirchen gerüstet und will das Lokalderby in jedem Fall für sich entscheiden. „Wir werden alles daransetzen, dass wir gewinnen“, kündigte Sahin an.

(Quelle: Ruhrnachrichten)

erster Sieg in der Vorbereitung

Der SC Capelle feiert im vierten Anlauf den ersten Sieg in der Vorbereitung.

Der Fußball-B-Ligist SC Capelle war im Testspiel gegen den C-Ligisten SC Concordia Albachten II erfolgreich. Mit insgesamt zehn Toren erlebten die Zuschauer einen unterhaltsamen Nachmittag, in welchen sich Capelle erst in der Schlussphase absetzte.

2022 MatthiesTestspiel

SV Concordia Albachten II –
SC Capelle
 4:6 (1:2)

Gegen den klassenniedrigeren Gegner übernahmen die Gäste das Zepter und führten nach einer halben Stunde durch Treffer von Julian Matthies (12. Minute) und Simon Walter (26.) mit 2:0.

Anschließend schien die Elf von Reinhard Behlert jedoch etwas nachzulassen, was auch dem Trainingslager geschuldet war, welches der SCC seit Freitag absolvierte. Kurz vor sowie kurz nach der Pause war die Albachtener Reserve in der 42. und 49. Minute erfolgreich und egalisierte damit das Ergebnis binnen weniger Minuten.

Zurück auf die Siegerstraße brachte den SCC schließlich Matthies, der zunächst den Ausgleich der Hausherren prompt konterte (51.) und in der 70. Minute mit seinem bereits dritten Tor den alten Zwei-Tore-Abstand wiederherstellte.

Der Mann des Tages kam später sogar noch auf den vierten Treffer, der das 6:3 markierte und das Spiel endgültig entschied. Zuvor waren Julian Rehne für Albachten (75.) und Sven Keikott, der dieses Mal als Feldspieler, anstatt als Torhüter mitwirkte, für Capelle erfolgreich (79.). Das letzte Tor des Tages zum 6:4-Endstand aus SCC-Sicht hatte keinen Einfluss mehr.

Behlert war insgesamt zufrieden mit der Mannschaft: „Für das Wochenende mit vielen Einheiten war es völlig okay. Die Gegentore waren aber etwas überflüssig und sind durch die Ungenauigkeit der Pässe entstanden“, sagt der SCC-Trainer.

 

Ansprechpartner

Josef Mertens
Zur Vogelrute 9
59394 Nordkirchen
 
e-Mail: info@scc71.de
Telefon : +49 (0) 2596 1721

Mitgliedsantrag

Sportheimbelegung

Benutzer:  Sportheim
Passwort:  Buchung

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29

Reinigungsplan

Spendenhöhe

 spenden bild

     Stand 20.02.2024

SCC Lotto

Lotto 33

Ziehung vom 17.02.2024

Anfahrt

Anschrift zur Routenplanung:

Sportplatz Capelle
Gorfeldstraße 25
59394 Nordkirchen

GoogleMaps

Suchen